Erfolgreiche Premiere auf der CeBIT 2016

73744457 Presse

Stand der Dynamic Components GmbH auf der CeBIT 2016

Stand der Dynamic Components GmbH auf der CeBIT 2016 (Foto: Dynamic Components)

Hannover, 18. März 2016. In der vergangenen Woche feierte die Dynamic Components GmbH Messe-Premiere auf der CeBIT 2016. Auf gleich zwei Gemeinschaftsständen wurde das neue Produkt SensorLink dem interessierten Fachpublikum vorgestellt. Die Resonanz war beachtlich.

Die Messe CeBIT ist mittlerweile weltweit ein Begriff. Für die Dynamic Components GmbH was es der erste Auftritt auf einer internationalen Messe – und verglichen mit anderen Startups war der Auftritt recht umfangreich. Aufgrund der Förderung durch das EXIST-Forschungstransfer-Programm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und der  Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn (DB) im Rahmen eines dreimonatigen Accelerator-Programms konnte sich Dynamic Components sowohl auf dem DB-Stand in der Startup-Halle „Scale 11“ präsentieren als auch auf dem Gemeinschaftsstand des BMWi in Halle 6. Außerdem hielt das Team insgesamt fünf Pitches und Vorträge auf verschiedenen Startup-Bühnen.

Dynamic Components im Gespräch mit Rüdiger Grube, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Bahn AG

Dynamic Components im Gespräch mit Rüdiger Grube, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Bahn AG (Foto: Dynamic Components)

Präsentiert wurde das neueste Produkt von Dynamic Components: das SensorLink-System zur Erfassung von Maschinen- und Produktionsdaten. Dabei handelt es sich um ein Set aus industrieller Sensorik, einer Plug & Play-fähigen Anschaltbox sowie einer Visualisierungs- und Analysesoftware. Die Ziele hinter dem System sind schnell erklärt: Betreiber von Produktionsanlagen werden damit in die Lage versetzt, schnell und kostengünstig mehr über Ihre Produktion zu erfahren, beispielsweise über nicht ausgeschöpftes Optimierungspotenzial, Flaschenhälse in der Produktion oder Informationen zu prädiktiver Instandhaltung. Dadurch dass Dynamic Components alle notwendigen Komponenten aus einer Hand liefert, entfällt der sonst übliche organisatorische Aufwand bei der Installation. Die Plug & Play-Fähigkeit sorgt dafür, dass Kunden das System selbst installieren können. Negative Einflüsse auf den Produktionsprozess sind ausgeschlossen, da das System komplett autark von der eigentlichen Steuerung funktioniert.

Dynamic Components beim Presseinterview

Dynamic Components beim Presseinterview (Foto: Dynamic Components)

Auf der CeBIT hat SensorLink eine beachtliche positive Resonanz gefunden, mehr als die Gründer es sich ursprünglich erhofft haben. „Wir dachten zunächst, dass die CeBIT vielleicht nicht das richtige Zielpublikum bietet“, betont Mitgründer und Geschäftsführer Michael Geisinger. „Doch die Rückmeldungen haben uns positiv überrascht. Insbesondere der Stand der Deutsche Bahn hatte eine große Anziehungskraft auf das Fachpublikum.“ Selbst der Vorstandsvorsitzende der DB AG, Herr Rüdiger Grube, hat kurz den Stand besucht und sich dabei die Funktionsweise von SensorLink erklären lassen. Im Bereich der Bahntechnik soll das System in Zukunft zur Diagnose von Signalen und Weichen eingesetzt werden.

Weitere Informationen: