ZIFA: Zustandsbasierte Instandhaltung fördertechnischer Anlagen


Das Diagnosesystem Zustandsbasierte Instandhaltung fördertechnischer Anlagen (ZIFA) ist die einfachste Möglichkeit, Aufzüge und Fahrtreppen verschiedener Hersteller mit einem System zur Zustandsüberwachung und vorausschauenden Wartung nachzurüsten. Das System ist Plug&Play-fähig und die Installation erfolgt im Rahmen der regulären Wartung. Als Betreiber oder Wartungsunternehmen erhalten Sie Zugang zu einem Web-Dashboard. Damit steht der Fernüberwachung nichts mehr im Weg.

Das Web-Portal: Den Zustand Ihrer Anlagen im Blick

ZIFA Web-Dashboard: Überblick

Die Übersicht einer Anlage enthält statistische Daten über die Nutzung, wie Fahrtenzähler und Auslastung. Die Fahrtenmatrix stellt dabei die Fahrten aufgeteilt nach den Stockwerken übersichtlich da.

Zusätzlich sind weitere Dashboards verfügbar mit verschiedenen Metriken, die Auskunft über den Gesundheitszustand des Aufzugs geben.

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie bestimmte Anforderungen an die Plattform haben. Wir sind stets bemüht diese weiter zu entwickeln und an die Bedürfnisse unserer Kunden anzupassen.

Die Installation: Nachrüstung für jeden Aufzug und jede Fahrtreppe

Image

Beim Einbau werden – je nach gewünschter Ausbaustufe – unterschiedliche Sensoren und Datenverarbeitungsgeräte an verschiedenen Orten platziert. Bei Aufzügen zum Beispiel auf dem Fahrkorbdach und im Schaltschrank, bei Fahrtreppen in den beiden Umkehrstationen und im Schaltschrank. Die Sensoren messen beispielsweise auftretende Kräfte, elektrischen Energieverbrauch, Geräusche und Umweltparameter.

Dadurch, dass keine Schnittstelle zur Steuerung benötigt wird, ist die Installation schnell und unkompliziert. Der Einbau erfolgt insbesondere ohne mechanischen Eingriff. Das System ist bei Bedarf wieder spurlos entfernbar.

Die folgende Übersicht gibt einen Überblick über die bei den verschiedenen Ausbaustufen von ZIFA Lift (Variante für Aufzüge) erfassten Messgrößen.

ZIFA Lift Light

  • Lokale Datenvorverarbeitung
  • Fahrkomfort
  • Fahrtenmatrix
  • Umweltparameter
  • Türschließzeiten-Analyse
  • Türmechanik-Analyse
  • Energieverbrauch
  • Antriebsdiagnose
  • Beladung
  • Zugangserkennung
Jetzt bestellen!

ZIFA Lift Basic

  • Lokale Datenvorverarbeitung
  • Fahrkomfort
  • Fahrtenmatrix
  • Umweltparameter
  • Türschließzeiten-Analyse
  • Türmechanik-Analyse
  • Energieverbrauch
  • Antriebsdiagnose
  • Beladung
  • Zugangserkennung
Jetzt bestellen!

ZIFA Lift Professional

  • Lokale Datenvorverarbeitung
  • Fahrkomfort
  • Fahrtenmatrix
  • Umweltparameter
  • Türschließzeiten-Analyse
  • Türmechanik-Analyse
  • Energieverbrauch
  • Antriebsdiagnose
  • Beladung
  • Zugangserkennung
Jetzt bestellen!

Die Datenübertragung: Kosteneinsparung dank "Smart Data"

Image

An den Anlagen erhobene Daten werden per Mobilfunk an eine zentrale Stelle übermittelt, z.B. die ZIFA Cloud. Dort wird der Zustand aller Anlagen über die Zeit dargestellt. Eine Anbindung an vorhandene Wartungssysteme ist selbstverständlich möglich.

Um die Datenübertragung zum Server so kostengünstig wie möglich zu realisieren, werden die Daten im Feld vorverarbeitet und so bereits an der Anlage die relevanten von den nicht relevanten Informationen getrennt.

Eine Zwischenspeicherung vor Ort erlaubt es, sämtliche Rohdaten nachträglich abzurufen und stellt sicher, dass Daten nachträglich übertragen werden, wenn die Verbindung zum Server temporär unterbrochen gewesen sein sollte.